Dulcimer

Das Instrument hat es seinen Ursprung in Europa. In Deutschland trug es den Namen Scheitholz. Dieser Dulcimer ist diatonisch gestimmt, d.h. die einzelnen Bünde ergeben eine schon fertige Tonleiter.
Die Grundstimmung des Instrumentes richtet sich jeweils nach den vorhandenen anderen Instrumenten. Die Intervalle sind dann Grundton, Quinte und Oktave für die beiden Melodiesaiten.

Klangbeispiele:

Bordunsaiten in e und h, Melodiesaiten in d


Bordunsaiten in d und a, Melodiesaiten in d


dulcimer_2_klangkonzertdulcimer_1_klangkonzert